Heimstättervereinigung Steenkamp e.V. gegr. 1920

neues Kalenderblatt

vor dem Steenkampsaal. Das Kalenderblatt 05 steht vor dem Steenkampsaal. Spannende Siedlungsgeschichte(n): neu entdecken Kalenderblätter zum 100 jährigen Jubiläum der Steenkampsiedlung Im Jubiläumsjahr 2020 werden an wechselnden Orten monatlich neue Tafeln mit Bildern und Texten zu jeweils einem interessanten Aspekt der Siedlungsgeschichte aufgestellt, auch mit Blick auf heute. Eine Zusammenfassung bereits veröffentlichter Blätter, sowie Hinweise auf…

weiter lesen

Das nächste Straßenschild: Hilge-Nordmeier-Kamp

Auch der Rüsternkamp hat ein goldenes Jubiläums-Straßenschild bekommen, das für drei Monate an Hilge Nordmeier erinnert. Hilge Nordmeier, geb. Stuhl (5.7.1896-9.9.1975) lebte seit 1922 im Rüsternkamp 12. Sie war von 1946-1949 Abgeordnete der SPD in der ersten frei gewählten Hamburgischen Bürgerschaft nach dem Ende des Nationalsozialismus. Von den 110 Abgeordneten waren 17 Frauen. Nach dem…

weiter lesen

1

Schaufensterausstellung

Das erste Fenster ist bestückt! Im Schaufenster vom ehemaligen Blumenladen in der Ebertallee 207 sind Werke und Geschichte von Georg Hempel zusehen. Die Strasse Rosenwinkel hat für eine begrenzte Zeit ein Zusatznamensschild bekommen, dass auf den Wohnort von Georg Hempel hinweist. Auch die Schaufenster rund um die Vogelweide (Steenkamp 29-31 & Steenkampsaal) sind bestückt und…

weiter lesen

Strassenschilder und Kunst

Eine der wenigen Aktionen zum 100jährigen Bestehen der Steenkampsiedlung, die trotz Corona in diesem Jahr stattfinden kann, ist die Straßenschilderaktion. Mit dieser wird an einige Steenkamper erinnert. Vielen Dank an das Amt für Sondernutzung für die Bewilligung! Der Rosenwinkel hat seit heute ein zweites Straßenschild und heißt nun – zeitlich begrenzt – auch Georg-Hempel-Winkel. Georg…

weiter lesen

Kalenderblatt 04

… hängt nun am Steenkampsaal. In diesem wird die Geschichte der Heimstättervereinigung beschrieben. „Dieser Verein war frühzeitig gegründet worden, um das soziale, wirtschaftliche und kulturelle Leben in der Siedlung zu unterstützen, sogar weitgehend selbst zu organisieren. Der Mietvertrag aller Hauptmieter ab 1920 beinhaltete daher auch die verpflichtende Mitgliedschaft in der Vereinigung. Der geringe Beitrag wurde…

weiter lesen

neues Kalenderblatt an der Vogelweide

und wieder eins mehr: Das Kalenderblatt 03 „Die PRO“ steht an der Vogelweide vor der „Produktion“ Steenkamp 31 Hier sammeln wir die Steenkamper Kalenderblätter: https://www.steenkamper.de/index.php/kalenderblatt/ und auch im Schaufenster von EFT Escrima Steenkamp 29 direkt an der Vogelweide.

Ausstellung und Vorträge im Stadtteilarchiv Ottensen

Begleitveranstaltungen zur Ausstellung  „Max Brauers Altonaer Jahre (1887-1933) und Altonas Aufstieg zur preußischen Vorzeigestadt“im Stadteilarchiv Ottensen e.V. – Geschichtswerkstatt für Altona, Zeißstraße 28, 22765 Hamburg-Ottensen  Öffentliche Führung durch die AusstellungSonnabend, 8. Februar, 15 Uhr, Hans-Peter Strenge Bezirksamtsleiter von Altona 1985-96 Konsumgenossenschaft „PRODUKTION“ – Gründung, Entwicklung und Niedergang  Donnerstag, 13. Februar 2020, 18 Uhr,    Dr. Holger…

weiter lesen

Kalenderblatt 02

Diesmal „Die Steenkamperschule“ . Es hänget in der Notkestr. 23 und beschreibt die Geschichte der Schule.

Vortrag von Hans Peter Strenge

am Freitag 24.1. um 19.30h im Steenkampsaal Auch die Siedlung Steenkamp blieb, wie schon die Wahlergebnisse von 1928 bzw. 1932 zeigen, keine „rote Insel“ im braunen Meer.Über die NS-Zeit in der Siedlung spricht der frühere Bezirksamtsleiter Hans-Peter Strenge.

Kalenderblatt 01

100 Jahre Steenkamp – Kalenderblätter in Vorgärten der Siedlung beschreiben übers Jahr verteilt in lockerer Folge Aspekte der spannenden Siedlungsgeschichte. Das Kalenderblatt 01 steht jetzt an der Vogelweide 16 im Vorgarten vom Café. Eine Zusammenfassung bereits veröffentlichter Blätter, sowie Hinweise auf den nächsten Ausstellungsort finden Sie im Fenster von EFT Escrima, Steenkamp 29 (direkt an…

weiter lesen

1 2