Heimstättervereinigung Steenkamp e.V. gegr. 1920

Kommentare

  1. silke 15/12/2015 - 21:44 Reply

    der Saal muss bleiben

  2. Jule 06/01/2016 - 17:56 Reply

    Toll wäre es, wenn sich eine Möglichkeit fände, den Saal (am liebsten den gesamten Gebäudekomplex!) für immer und ohne weitere Zwistigkeiten mit der SAGA den Steenkampern zur Verfügung zu stellen.
    Kann man die Optionen zu einem genossenschaftlichen / gemeinschaftlichen / o.ä. Erwerb einmal ausloten?

  3. G. Krapp 08/01/2016 - 13:11 Reply

    Ich freue mich über die neue Website. Toll, dass es jetzt geklappt hat und nun wünsche ich mir gleich wieder was, einen lebendigen & erfolgreichen Austausch!

  4. Norbert 11/02/2016 - 19:24 Reply

    Ich bin neues Mitglied bei den “Steenkampern”.
    Seit dem 1.Februar 2016 bin ich Mitorganisator der Deutschkurse für Afghanen und weitere Bewohner der ZEA Albert Einstein Ring 1. Ca. 25 engagierte Frauen und Männer aus der Steenkampsiedlung und Umgebung unterrichten ehrenamtlich und mit viel Freude von Montag bis Donnerstag fast 100 Asylbewerber.
    Dass es dafür diesen wunderbaren Saal gibt, ist ein großes Glück !!!

  5. Ute Schwenn 16/03/2016 - 06:25 Reply

    Hallo liebe Steenkamper,
    Die Website ist super geworden. Übersichtlich, gut strukturiert.
    Man spürt: Ein neuer, frischer Wind geht durchblies Steenkampsiedlung.
    Und vielen Dank an alle, die ihre Freizeit geben um ehrenamtlich mitzuarbeiten!

  6. Termine | Die Steenkamper
  7. Termine | Die Steenkamper
  8. Montag 11.4. Vorstandssitzung | Die Steenkamper
  9. Wöbke Gerd 23/04/2016 - 14:40 Reply

    Viel wichtiger wäre, es im oberen Teil des Steenkamps zu messen. Morgens in Richtung Notkestraße, und Spätnachmittags in Richtung Vogelweide. Da wird nämlich regelmäßig schneller gefahren als 20 Km/h .
    Gruß Gerd Wöbke

  10. Jan 01/05/2016 - 11:39 Reply

    Mein anderer Vorschlag:
    “EM Fernseh-Stube” : diese Schreibweise liest sich besser als in einem Wort, finde ich. Gruß Jan

  11. Reinhard schwabroh 15/05/2016 - 15:58 Reply

    Gefährlich sind Eltern, die eigentlich zu spät dran sind und ihr Kind so ganz schnell noch im Kindergarten abliefern wollen. Sie brausen zB morgens und mittags den Osteresch rauf und runter.
    Gefährlich sind Fahrer, die sich in die/der Siedlung verirrt haben und nur noch raus wollen.
    Wir Steenkamper sollten immer betont langsam fahren und den Fußgängern in die Augen gucken, auf Kinder und vorher auf Bälle achten.
    Vielen Dank für die vielen Zwanziger. Sie sehen aus wie schon immer da und gehören auch dahin.
    R.Schwabroh

  12. Thomas 23/05/2016 - 08:31 Reply

    Mit welcher Begründung wird so ein Bauwerk, dass fast 100 Jahre steht einfach verschandelt.
    Es gibt bereits 2 Zugänge auf die Vogelweide. Ist den “Neuen” der weg zu weit?
    Wer beantragt und genehmigt sowas? Ich bin einfach sprachlos. Die Siedlung verändert sich und das nicht zum Positiven wohin man schaut. Es ist eine Schande und sehr schaden. Das ist meine Meinung.

    • Lips 23/05/2016 - 20:01 Reply

      Der Wunsch kam nicht von den “Neuen”.
      Der Weg war ja schon vor einiger Zeit mit Gehwegplatten angelegt worden und die Benutzbarkeit für ältere Semester war sehr eingeschränkt.

  13. Thomas 23/05/2016 - 08:38 Reply

    Dem Vorredner kann ich nur beipflichten.
    Es sind meist SteenkamperInnen mit Kindern auf dem Rücksitz die zu spät dran sind oder ähnliches, und sich nicht an das Tempolimit halten. Andere aber bei Nichteinhaltung anpöbeln. Aber so sind einige Menschen eben. Die Eltern mögen bitte auch ihren Kindern erzählen an die Seite zu gehen wenn dann mal ein PKW vorbei kommt. Liebe Eltern….. Es ist immer noch eine STRASSE!!!!!!

    • Lips 23/05/2016 - 19:52 Reply

      … und die Straße ist für Radfahrer, Fußgänger und Autos! Nicht NUR für Autos. 🙂

      • Lips 23/05/2016 - 19:55 Reply

        besonders in der Siedlung, dort wo die Straße nur aus Fahrbahn besteht und keinen Gehweh hat.

  14. Thomas 23/05/2016 - 08:48 Reply

    Was würde dieser Zeitzeuge wohl heute schreiben??????
    Definitiv etwas komplett anderes. War es damals schön!!!!

  15. Silke Faber 24/05/2016 - 08:43 Reply

    Richtig, der Wunsch kam gerade von Alteingesessenen – wurde aber tatsächlich von den “Neuen” umgesetzt. Dies wurde vorab eindeutig positiv auf der Mitgliederversammlung der Heimstättervereinigung besprochen.
    Die Gestaltung ist so noch nicht (unbedingt) abgeschlossen. Es wird überlegt, den anderen Weg zu schliessen. Alle, die sich für die Gestaltung interessieren sind aufgerufen, sich konstruktiv in den “Ausschuss Vogelweide” einzubringen.

  16. Thomas 24/05/2016 - 15:49 Reply

    Sorry aber ich wohne direkt dort, und das ältere Semester die Vogelweide benutzen habe ich ewig nicht gesehen……. wenn überhaupt. Wie dem auch sei, es war nur meine persönliche Meinung, die Kund getan werden wollte (-;. Außerdem passieren dort noch viel gruseligere Sachen als “Die Vogelweide”
    In diesem Sinne

  17. Thomas 27/05/2016 - 13:22 Reply

    ….und die Grünachsen die Hamburg “noch” hat werden immer kleiner und kleiner bis……

  18. Friedhelm 04/06/2016 - 19:06 Reply

    Hallo – ich lese gerade mit Erschrecken, dass beobachtet wurde, dass im Umfeld der Vogelweide gruselige Sachen passieren. Was ist denn dort los?

  19. Friederike 04/06/2016 - 23:19 Reply

    Hallo, mich interessiert auch sehr, was mit “gruseligere Sachen” gemeint ist, zumal meine Kinder viel Zeit auf der Vogelweide verbringen!

  20. Leschly Sörensen 26/07/2016 - 11:06 Reply

    Svend Leschly Sörensen Wir wissen nicht wer uns auf die Helferliste gesetzt hat; wir stehen nicht mehr zur Verfügung.MfG Leschly Sörensen

    • Lips 26/07/2016 - 11:27 Reply

      Jeder kann im Newsletter selbst entscheiden für welchen Themen-Bereich man den Newsletter bekommen möchte.

  21. Charla 28/07/2016 - 02:19 Reply

    I can’t beeivle I’ve been going for years without knowing that.

  22. Christy 28/07/2016 - 02:46 Reply

    I’m relaly into it, thanks for this great stuff!

  23. Essie 28/07/2016 - 07:46 Reply

    I told my grmhnaotder how you helped. She said, “bake them a cake!”

  24. Wilhelmina 28/07/2016 - 07:53 Reply

    A wonderful job. Super helpful intmooafirn.

  25. Café Vogelweide am 25.09. von 15 bis 17 Uhr im Steenkampsaal | Die Steenkamper
  26. Brigitte Wilcke 01/12/2016 - 11:08 Reply

    Hallo! Gibt es noch freie Stände für den Flohmarkt am 3. Dezember? Wenn ja, wie hoch ist die Standgebühr? Sind Tische vorhanden oder müssen sie mitgebracht werden?
    Viele Grüße Fam. Wilcke, Bökenkamp, Tel. 8991182

    • Gertrud Krapp 01/12/2016 - 11:16 Reply

      Hallo Frau Wilcke,
      es gibt noch einen freuen Platz. Ich schicke gleich die konkreten Infos über unseren E-Mailkontakt steenkamp.fluechtlinge@yahoo.de, herzliche Grüße, Gertrud Krapp

  27. Malu Schwarz 08/12/2016 - 16:34 Reply

    Findes es ebenfalls klasse, das Menschen hier ehrenamtlich etwas für die
    Allgemeinheit machen……. danke !

  28. Schwarz 26/12/2016 - 16:05 Reply

    Frohr Weihnachten zurück !! Schön das wir immer so informiert werden, Danke dafür ! Malu Schwarz Wolfgang Maschmann

  29. Max 19/02/2017 - 19:31 Reply

    Ich bin begeistert, wieviele sich beteiligt haben und wie schnell nun mit viel neuer Energie Pläne umgesetzt werden!

  30. Max 23/02/2017 - 09:49 Reply

    seit der Zukunftswerkstatt belebt sich unser Marktplatz.

  31. Tom 04/05/2017 - 13:04 Reply

    Bolzplatz Vogelweide!
    Wie soll die Vogelweide dauerhaft schön bleiben/werden mit den hässlichen Metallkisten die ja nun schon zur Dauereinrichtung geworden sind?

    Denkt mal drüber nach.

    Grüsse

  32. Tom 04/05/2017 - 13:13 Reply

    Schau mal in die Autos rein bei den Rasern……
    sind leider ganz oft Mütter aus der Siedlung die ihre Kinder zur Schule fahren und nachmittags spazieren gehen und nicht gewillt sind mal kurz von der Straße (die ja nicht den Fußgängern alleine gehört) zu gehen wenn ein Fahrzeug kommt…..

  33. Tom 04/05/2017 - 13:17 Reply

    soll man sich bei der jetzigen und zukünftigen Parksituation freuen??
    Ist doch die letzten Jahre schlimm genug geworden……und dann auch noch das.

    • Max 10/06/2017 - 09:15 Reply

      Die Straßen der Siedlung sind bis heute nicht von Carsharing Autos verstopft, oder?

  34. U Bahn 11/06/2017 - 09:52 Reply

    es wird Zeit für die U Bahn!

  35. M. Schmidt 28/06/2017 - 13:51 Reply

    An die Leute die den Steenkamper schreiben.

    Guten Tag

    Was mich als langjähriger Mieter besonders nervt sind nicht die Parkplätze im Vorgarten sondern das es hier in der Siedlung in den letzten Jahren ein massives Katzenproblem gibt. Es sind keine wildernen Katzen sondern Katzen die von den Bewohnern angeschafft worden sind , aber es wird sich nicht drum gekümmert. Die Katzen werden morgens raus gelassen und sich selbst überlassen. Das sie dann auch in den Gärten der Nachbarn scheissen ist der tolle Nebenefekt ! Sprich man die Bewohner mal drauf an ist es natürlich nicht seine Katze, die tut sowas nicht, Ich wohne im Bökenkamp und bin nur noch sauer auf die Viecher und den Tierhaltern von der ach so geschätzten schönen Nachbarschaft in dieser ach so tollen Siedlung !!?? Ewig sind die neu eingepflanzten Blumen kaputt gemacht und weg gebuttelt weil dort die Katze ihr Geschäft macht. Einfach nur eklig. Dieses Problem ist aber auch in den anderen Straßen bekannt wie Stutsmoor und Steenkamp. Vielleicht können sie ja mal im nächsten Steenkamper auf diese Problem hinweisen ! So habe ich keinen Bock mehr auf tolle Nachbarschaft ! Hier tut sowieso jeder was ihm passt ! Ps: Ich bin nicht der einzige der sich darüber ärgert.! Mfg . M. Schmidt

  36. Jan M. 06/07/2017 - 12:05 Reply

    Spitzen-Aktion!!!! Ich wollte das heute morgen auch schon fotografieren, aber bevor ich dazu kam, fand ich es direkt hier auf der Steenkamperseite wieder. Sehr aktuell!

  37. Jan Meybek 06/07/2017 - 12:22 Reply

    Erstmal vielen Dank an die Hundehalter, dass sie so konsequent die Gassibeutel benutzen! So bleibt die Vogelweide für alle gut nutzbar (… siehe auch “G20-Camper” 🙂

    Ich habe seit Jahren regelmäßig und ehrenamtlich die Mülleimer ausgeleert; es kamen aber in letzter Zeit immer mal wieder Klagen darüber, dass der Mülleimer wegen der div. Gassibeutel besonders in der warmen Jahreszeit mieft, was wohl nervt, wenn man Zeit auf den Bänken verbringen möchte.

    Der Mülleimer wird durch uns Heimstätter entleert; die Stadt kümmert sich nicht darum.
    Wir entsorgen den Müll aus dem Eimer in die Heimstätter-Hausmülltonne, die neben dem Saaleingang steht (Steenkamp 37).
    Daher ist der o.g. Vorschlag tatsächlich sinnvoll und die Lösung: Bitte schmeißt die vollen Gassibeutel direkt in die Hausmülltonne am Saal; das dürft ihr sehr gerne machen! Alle werden zufrieden sein!

  38. Guido Schmidtke 31/08/2017 - 21:24 Reply

    Bezügüglich des Grandbelages auf der Vogelweide: Diese Lösung scheint mir die einzig sinnvolle. Eine vernünftige Rasenfläche wird sich dort nie halten.

  39. Traian Kaiser 01/09/2017 - 17:25 Reply

    Grandbelag finde ich auch gut. Macht Sinn.

  40. Claus Lahner 09/09/2017 - 22:20 Reply

    Zur Vogelweide: aus meiner Sicht ist das ein guter Belag, Rasen wird sich dort nicht halten und Grandbelag schließt keine der bisherigen Nutzungen aus (zudem klasse für Boule ??)

  41. Lukas 21/09/2017 - 06:15 Reply

    Sehr schöne und interessante Website.
    Alles ist vor allem sehr verständlich erklärt.
    Weiter so!
    Liebe Grüße

  42. Silke 20/10/2017 - 11:51 Reply

    Schade- und ich dachte das wäre die Markierung für eine Außengastronomie während der verkehrsberuhigten Umbauphase Ebertplatz 😉
    Danke trotzdem für das recherchieren, wir waren schon sehr neugierig!

  43. Silke 23/10/2017 - 22:00 Reply

    Danke für den Beitrag, Gesa. Wir haben zwar keine Kaninchen sondern eine Katze aber auch da können entsprechende Hinweise aus der Nachbarschaft sehr wichtig sein. Alles gute für die Kaninchen der Siedlung und ihre befreundeten Zweibeiner!

  44. Gesa 24/10/2017 - 08:03 Reply

    Wie ich inzwischen erfahren habe, hat Frau Dr. Kupke, Tierarztpraxis am Volkspark, den passenden Impfstoff vorrätig.

  45. wiebke 31/10/2017 - 09:20 Reply

    Liebe Nachbarn,
    Wir wurden über unseren Tierarzt Dr. Kelch, Hochrad 66, auf diese Virusmutation aufmerksam gemacht und haben nachimpfen lassen. Er kennt sich auch gut aus und impft.
    LG von Wiebke

  46. K. Schmidt 19/11/2017 - 14:41 Reply

    gibt es eigentlich noch Milieuschutz im Steenkampviertel?
    Was da an Neubauten im unteren Hochfeld gebaut wird hat ja wohl rein gar nichts damit zu tun.
    Wer genehmigt sowas?

  47. Herbstzeit | Die Steenkamper
  48. Malu Schwarz 27/11/2017 - 10:27 Reply

    Klasse ! Danke für Eure Mühe das zu beantragen ! Malu Schwarz

  49. Traian 11/01/2018 - 13:34 Reply

    Hi,

    Danke für die Information. Da hätte ich mehr erhofft. Sieht irgendwie geflickt aus. Ggf habe ich aber auch was falsches erwartet.

    Gruß, Traian

    • Max 11/01/2018 - 13:48 Reply

      …es sollen noch die Mauern geflickt werden. Und wenn wir noch ordentlich Saubermachen und der Frühling kommt, wird es schön.
      Mal sehnen wie der Belag sich bei Regen verhält. Es wird sicher nicht mehr so matschig.

  50. erste Arbeiten am “Ebertplatz” | Die Steenkamper
  51. Malu Schwarz 10/02/2018 - 18:07 Reply

    Zeitungsverteilung: Urnenfeld und Tönninger ist verteilt ( Tönninger ab heute Mittag im Kasten,
    so das es noch nicht alle gesehen haben..) und dort fehlen noch 4 Briefkästen,die gibts Morgen.
    Wir mußten nachbunkern, weil Tatsache in beiden Straßen zusammen fast 100 Briefkästen sind.
    Bei “Generali” an der Ecke zur Osdorfer hab ich auch 2 abgegeben, vielleicht werben, sie ja mal in der Zeitung…Malu Schwarz

  52. BI Volkspark fordert Radschnellweg von Osdorf zum Diebsteich | Bürgerinitiative Volkspark e.V.
  53. Bente Andersen 23/04/2018 - 10:52 Reply

    Super Aktion!!!!
    Vielen Dank! Gibt es evtl. noch etwas weiße Farbe für den Steenkamp zwischen Ebertallee und Vogelweide?

  54. Gilbert Siegler (hamburger-energietisch.de) 28/04/2018 - 15:56 Reply

    Mein Kommentar zu dem NDR-Text:

    Zu den berichten über die Fernwärme-Debatte in der Bürgerschaft will ich zwei Dinge anmerken:
    1. Mit der Abwärme des HKW Moorburg kann man ein Gewächshaus heizen, aber nicht das Fernwärmenetz versorgen. Das braucht im Winter eine Einspeisetemperatur von über 130 Grad und dafür müsste in großem Umfang zusätzlich Steinkohle verbannt werden.
    2. Die Landeshaushaltsordnung fordert nicht nur sparsamen udn wirtschaftlichen Umgang mit öffentlichen Mitteln (wie etwa bei der HSH oder der Elbphiharmine?), sondern ein “Nutzen-Kosten-Untersucheung” (§7 (2). In diese muss z. B. auch der nciht unerhebliche Gewinn eingehen, den der Fernwärmeverkauf jedes Jahr bringt und den nach einem Rückkauf die Stadt bekommt. Auch die Erreichung des Klimaschutzziels der Stadt (50% weniger Treibhausgase bis 2030 gegenüber 1990) ist zurücksichtigen. Dieses Ziel ist nur mit einem Kohleausstieg aus der Fernwärmeversorgung zu erreichen. WeitereInformationen zum Thema finden sich unterhttp://www.hamburger-energietisch.de/

  55. Lothar 06/06/2018 - 09:49 Reply

    Das ist wirklich klasse. Finanzielle Unterstützung kann man in diesem Bereich immer sehr gut gebrauchen.

  56. Gertrud Krapp 10/07/2018 - 17:23 Reply

    Einen großen Dank an die Anwohnerinnen und Anwohner, die initiativ geworden sind!!! Ich weiß nicht, wie oft ich gedacht habe… na, wenn das mal gut geht.
    Super 🙂

  57. Sommerfest 2018 | Die Steenkamper
  58. Gerd Wöbke 19/08/2018 - 18:02 Reply

    Hallo Max,
    wann findet das Gospelkonzert statt, am Sonnabend dem 8. September oder am Sonntag dem 9. September?
    Sonnabend ist nicht der 9. September.
    Gruß Gerd Wöbke

    • Max 19/08/2018 - 20:29 Reply

      das werde ich klären….

  59. Max 20/08/2018 - 08:53 Reply

    Sonntag 9.9. !!! da hatte sich ein Fehlerteufel eingeschlichen.

  60. Lars, Ulrike & Jona 03/09/2018 - 09:37 Reply

    DANKE!
    … an die Organisatoren des Steenkamp-Sommerfests! 🙂
    Hat uns sehr viel Spaß gemacht!

  61. Friedhelm 26/10/2018 - 08:19 Reply

    Guter Hinweis

  62. Malu Schwarz 15/11/2018 - 16:17 Reply

    Ich finde es nicht gut, wenn hier Reklame, egal welche Art,
    an die mails angehängt wird, auch wenn ein Bio Markt wie ich finde,eine
    Bereicherung ist, sind die Marktleute nicht alle so ganz begeistert davon…
    Zumal es eine große Kette ist…. Viele Grüße Malu Schwarz

  63. Max Lips 15/11/2018 - 16:58 Reply

    War als Info und nicht als Werbung gedacht.
    Habe bewusst eine Bewertung vermieden.

  64. Malu Schwarz 20/12/2018 - 11:43 Reply

    Ganz prima, danke an alle Beteiligten. Malu Schwarz

  65. Treffen 24/12/2018 - 12:42 Reply

    Schoene Webseite, ich komme mal wieder vorbei.

  66. Valerie 22/03/2019 - 16:00 Reply

    Hallo, wir wohnen im Rosenwinkel und seit das Wetter wieder zum draußen sein einläd, wundere ich mich über ein stetes Piepen. Weiß Jemand woher das kommt und vor allem, wie man es abstellt. Wenn das den ganzen Sommer über piept, drehe ich durch!

    • Max 22/03/2019 - 16:13 Reply

      ist das hier der richtige Ort, diese Farge zu stellen? Hat doch nix mit „Stutzmoor“ zutun….

  67. Reinhard Schwabroh 22/03/2019 - 17:59 Reply

    Hey,
    danke, dass ihr mit eurer ZusammenArbeit das Leben in unserer schönen Siedlung noch besser macht.
    Gruß
    Reinhard Schwabroh

  68. Valerie 23/03/2019 - 08:28 Reply

    Ja, war ein Versehen! Wo ist denn der richtige Ort?

  69. Max 23/03/2019 - 08:53 Reply

    Auf dieser Webseite gibt es kein “Forum”, in dem Nachbarn sich austauschen können. 🙁
    Das wäre dann wohl eher die Plattform nebenan.de
    Dort findet ein reger Austausch zu solchen Themen statt.

    • Valerie 23/03/2019 - 09:03 Reply

      Schade

  70. Malu Schwarz 27/03/2019 - 14:28 Reply

    Dankeschön für das Nachfragen Max! Komisch ist, das die Bäume bei den Bauarbeiten stark beschädigt worden sind, das können Fachleute doch vorher sehen und dann die Baupläne entsprechend v o r h e r so ändern das die Bäume wenig oder keinen Schaden nehmen, aber was sind schon 10 oder mehr alte Bäume… viele Grüsse Malu Schwarz

  71. Malu Schwarz 09/04/2019 - 18:03 Reply

    Danke Max, das ist schade, mein Hand-Besen wurde auch schon 2 x geklaut, mit dem schönen Segeltau dran, jetzt habe ich eine kleine Kette drangemacht und dem Dieb soll die Hand abfallen…noch hält die Kette….Vielleicht könnte man dort auch eine kleine Kette dranmachen? Würde ich beisteuern, wenn mir jemand sagt was genau… Malu Schwarz

  72. Klimaschutz Tipps | Die Steenkamper
  73. Reinhard Schwabroh 05/06/2019 - 17:29 Reply

    Sehr interessant.
    Eigentlich sollten wir die Leute abpassen und ihnen einiges über Wohnen und Leben erzählen, genauer: über Architektur und Chancen für soziales Miteinander.
    Es sind ja auch zukünftige Stadtplaner und Architekten dabei.
    Wenn wir vor unseren Häusern stehen und die Meute ansprechen, dann wird das interessant.

  74. Max 13/11/2019 - 20:35

    %%CHANGEAUTHOR%% set %%AUTHOR%% as the author of the ticket

  75. Silke Faber 22/11/2019 - 07:13 Reply

    Hamburgs öffentliche Verkehrsmittel platzen aus allen nähten, es wird täglich unattraktiver, sie zu nutzen, der Umstieg vom PKW soll vor dem Hintergrund des Klimaschutzes weiter gefördert werden.

    Eine Strassenbahn ist für die Strecke ganz sicher sinnvoll aber bitte nicht als Alternative sondern zusätzlich für die kürzeren Entfernungen!

    Die Entscheidung ist m. E. inzwischen nicht mehr: “entweder oder” sondern “sowohl als auch”.
    Zumal ich bitte nicht mit der Straßenbahn in die Innenstadt juckeln, alle 3 Minuten halten und dafür 40 Minuten benötigen will, da verstehe ich alle die -wie jetzt schon/noch- mit dem Auto fahren.

    Für die tausende Menschen vom Osdorfer Born die noch länger bräuchten und überwiegend auf den ÖPNV angewiesen sind, ist das schon gar nicht zuzumuten.

    Genauso gut oder besser könnte man übrigens auch SOFORT eine Pkw-Fahrspur stilllegen (die dann ohnehin für die Straßenbahn benötigt würde) und nur für die Linie freigeben, die dann im 2-Minuten-Takt fährt.

    Das wäre dann auch eine kurzfristige Linderung solange sich die Fraktionen weiter -wie mittlerweile schon seit Jahrzehnten- von Legislaturperiode zu Legislaturperiode willkürlich mit Gegenvorschlägen bombardieren.

  76. Max 22/11/2019 - 11:58 Reply

    S-Bahn und Straßenbahn wäre gut.

    Eine Straßenbahn muß nicht zwingend auf einer eigenen Spur fahren, kann aber länger als ein Bus sein.

    Vielleicht würden es auch extra lange Busse mit E-Antrieb tun? Dann braucht man nicht ewig Schienen verlegen und Oberleitungen anbringen.

    Siehe: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Autonome-elektrische-Strassenbahn-ohne-Schienen-und-Oberleitung-3738409.html

    Grüße
    Max

  77. Christina Lehmann 19/01/2020 - 11:23 Reply

    Herzlichen Dank für diesen wunderschönen Neujahrsempfang und ein besonderer Dank an die vielen Jugendlichen Helfer, die uns so nett bewirtet haben..
    Liebe Grüße von Christina Lehmann

  78. malu Schwarz 23/01/2020 - 15:16 Reply

    Die Strassen Urnenfeld und Tönningerstr vermissen wir hier….
    Grüße Malu Schwarz

  79. Jule 23/01/2020 - 15:30 Reply

    Historisch gesehen (und darum geht es ja vorrangig bei den Feierlichkeiten zum 100jährigen Jubiläum) gehören die genannten Straßen sicher nicht zur Steenkampsiedlung.
    Nichtsdestotrotz machen wir natürlich auch gerne Aufnahmen von Mitgliedern der Heimstättervereinigung, die im Urnenfeld oder in der Tönningerstrasse wohnen!
    Sollte dieses auf Dich / Euch zutreffen, meldet Euch gerne noch einmal und wir vereinbaren einen Termin!
    Beste Grüße aus der Nachbarschaft

    • Malu Schwarz 23/01/2020 - 16:04 Reply

      Wie sagte unsere Senatorin in Ihrer Glückwunsch Rede: Sie begrüsst das Zusammenspiel von Bewahren und Erneuern….der Plan der Steenkampsiedlung wurde vor langer Zeit
      erneuert und ist einsehbar, mit Urnenfeld und Tönningerstr. Wir versuchen gerade Zeitzeugen und Nachfahren zum Jubiläum zu befragen, deren Familien seit Generationen hier wohnen und nach dem Krieg alle zusammen hier wieder aufgebaut haben, auch das gehört zur Historie…
      Es wurde gerade gewürdigt, wie sich das Gemeinschaftsgefühl der Siedlung bis jetzt erhalten hat, mit den genannten Straßen, um so unverständlicher diese unnötige Diskussion.

      • Jule 23/01/2020 - 16:09 Reply

        Liebe Malu-
        Es gibt doch gar keine Diskussion:
        Klar, alle Mitglieder der Heimstättervereinigung sind- wie erwähnt – herzlich eingeladen, bei der Aktion mitzumachen …

        • Malu Schwarz 23/01/2020 - 16:36 Reply

          Ist ja auch eine prima Idee.

  80. Diskussion zu Parkplätzen in den Vorgärten | Die Steenkamper
  81. Dennis Minden 27/03/2020 - 22:25 Reply

    Moin.
    Mein Name ist Dennis und ich bin der Sänger der Coverband Curtain Call. Wir spielen Rock und Pop zum Party machen.

    Tatsächlich kenne ich sogar ein paar Herren und Damen die im Steenkamp leben und hätte Lust mit meinen Jungs und unserer Dame bei euch aufzutreten.

    Wenn wir für euch interessant sein sollten, dann schreibt mir doch mal bitte, um welchen Tag und welche Uhrzeit es gehen würde.
    Könnte es mit meiner Band dann abklären.

    Beste Grüße
    Dennis Minden

    • Max 27/03/2020 - 23:33 Reply

      Steenkamp-Sommerfest am 5.&6. September. Bitte meldet euch bei Uli Stender, wie im Text beschrieben….

  82. Wiltrud 28/03/2020 - 09:13 Reply

    Danke, Max, für die Erinnerung und die Eselsbrücke — endlich eine, die ich mir gut merken kann!

  83. Max 01/04/2020 - 10:10 Reply

    ????????

  84. Marie-Luise Schwarz 01/04/2020 - 10:16 Reply

    Klasse! mit Kaviar ,Lobster und Champagner bitte, und am besten 30 Liter für jeden und mit nur ganz wenig Toiletten damit das dem Oktoberfest so ein bisschen nahe kommt. auch hier bitte mit Urnenfeld und Tönninger. Das war mal originell…viele Grüsse aus dem Urnenfeld

  85. Gerd Wöbke 01/04/2020 - 12:52 Reply

    Ein netter Aprilscherz. Hoffentlich kann dann auch das Sommerfest stattfinden!
    Herzliche Grüße von Gerd und Brigitte Wöbke

  86. Silke 02/04/2020 - 05:53 Reply

    Lustig! Ich habe wirklich etwas gebraucht um das Datum zu realisieren 😉 im Moment ist ja vieles anders als gewohnt …

    • Max 02/04/2020 - 09:13 Reply

      ????????????

  87. Svenja 02/04/2020 - 19:23 Reply

    Heute erst gelesen, aber trotzdem Super?

    • Svenja 02/04/2020 - 19:23 Reply

      ! (Sollte es werden)

  88. Jan 03/04/2020 - 11:07 Reply

    …. Bei mir: heute erst gelesen. Der Gag hält aber sich auch ein paar Tage frisch!!

  89. Jan 03/04/2020 - 11:08 Reply

    Bei mir: heute erst gelesen. Aber: der Gag hält sich auch ein paar Tage frisch!

  90. Elbe-Kino-Steenkamp-Aktion | Die Steenkamper
  91. Coronafolgen für die Steenkampsiedlung und die Heimstättervereinigung | Die Steenkamper
  92. Malu Schwarz 21/04/2020 - 13:06 Reply

    Die Katze in der Tönninger ist gestern noch vom Tierschutz abgeholt worden, und wird dort
    untersucht und versorgt. Wir hoffen das Beste. Viele Grüße Malu Schwarz

  93. Malu schwarz 13/05/2020 - 10:28 Reply

    Ich möchte hier mal Danke sagen für die ganzen Informationen und die tolle Ehrenamtliche Arbeit!!Ebenso für die Aktionen die trotz Corona möglich gemacht werden ganz toll!

  94. Jenny van Neck 09/06/2020 - 17:51 Reply

    Vielen Dank an alle, die diese Ausstellung möglich gemacht haben. Sie hat mich meinem Großonkel, den ich selbst nicht mehr kennengelernt habe, ein Stück näher gebracht.

  95. Malu Schwarz 09/06/2020 - 21:24 Reply

    Warum wird nicht das Rückhaltebecken bebaut und der schönen Markt bleibt auf dem alten Gelände erhalten? Schon Aldi hatte Probleme wegen des Untergrunds (alter Salzstock)
    udn warum baut die Stadt nicht, wenn es denn sein soll, selber dort um überteuerte Wohnung in unserer Gegend zu vermeiden?

  96. Fidi 25/08/2020 - 19:49 Reply

    Habe von der Stadtreinigung erfahren, dass im Bökenkamp am Freitag 28.August abgeholt wird.

  97. Nils Kramar 23/09/2020 - 16:57 Reply

    Schon wieder eine Planung hintenrum? Das hatten wir doch erst beim Flottbeker Marktplatz. Dieses unabgestimmte Schaffen von Fakten muss aufhören!
    Nils Kramar, Stutsmoor 49

  98. Roland Magunia 24/09/2020 - 17:36 Reply

    Die Judohalle kommt auch weg. Eine Lösung für den Verein gibt es noch nicht.

  99. Sebastian Bellwinkel 24/09/2020 - 21:12 Reply

    Bevor dann die Großbaustelle kommt: schon jetzt ist der Durchgangsverkehr in unserer Siedlung oft unerträglich. Es wird fleißig viel zu schnell gefahren, sei es von Paketkurieren, sei es von Schlaubergern, die wg Stau auf der Ebertallee Abkürzen durch den Bökenkamp u.a. Ich nehme an, andere Anwohner können Ähnliches berichten. Schon einmal haben wir mit ein paar Bökenkampern versucht, im Bauausschuß des Bezirks Gehör zu finden – ohne Erfolg. Wie wäre es mit einem konzertierten Vorgehen? Schon die Baustelle am Ebertplatz hat uns so viel mehr an Rasern beschert, dass mir vor der Zukunft mit der Großbaustelle Science City graut. Ein paar Bodenschwellen oder ggfs Spielstraßen könnten die Situation sicherlich entschärfen helfen, oder?

  100. Max 25/09/2020 - 17:24 Reply

    Bodenschwellen im Bökenkamp und auf dem Steenkamp wären doch super!
    Vielleicht auch. Veit-Stoß-Weg? Wir könnten als Nachbaschaft so etwas mal im Bezirk anfragen…

  101. Uwe Marquardt 01/10/2020 - 10:33 Reply

    Moin, sollte die Möglichkeit der Petition nicht mit einigen Plakaten in der Siedlung analog bekannt gemacht werden?
    Viele wissen vielleicht garnicht von der Aktion.

  102. Monika Meier 22/10/2020 - 10:48 Reply

    Wer hat denn schon mal eine Dichtigkeitsprüfung machen lassen und gibt
    es Pläne für die Leitungen?

  103. Max 24/10/2020 - 08:31 Reply

    Siehe Artikel im Steenkamper 2/2020 auf Seite 36
    https://www.magglance.com/Magazine/f5c397e82536ac035dcfe25bb74a420e/white

    Und Anzeige auf Seite 45

  104. Pamela 29/10/2020 - 14:15 Reply

    Klingeln an der Tür, 2m zurück, einzeln verpackte(!) Süßigkeiten in Empfang nehmen (z.B. mit einem Apfelpflücker angereicht :0)) – das Ganze maskiert (ist ja Halloween!) finde ich aber vertretbar. Oder?

  105. Tine 31/10/2020 - 13:17 Reply

    Die Hamburger Sozialbehörde sagt dazu:

    „Liebe Familien, bitte verzichten Sie an Halloween auf Partys mit Gästen und auf Umzüge. Bitte feiern Sie das Fest mit ihren Kindern Corona-konform – je weniger Kontakte, desto besser können wir die Pandemie bremsen. ????????
    Wir raten davon ab, an Halloween von Tür zu Tür zu gehen. Wenn Kinder an fremden Türen klingeln, könnte ein Mensch öffnen, der einer Risikogruppe angehört.“

  106. Malu schwarz 13/12/2020 - 10:29 Reply

    Wer macht denn sowas? Das ist ja unfassbar, sollen wir hier vermüllen oder sollen andere Menschen den Mist wegräumen? Wenn so etwas gesehen wird dann bitte die Leute sofort ansprechen….

  107. Marie-Luise Schwarz 04/01/2021 - 13:58 Reply

    Guten Tag, nochmal die Erinnerung: die Töninger Straße und das Urnenfeld gehören laut
    Plan und Auskunft der Behörde heutzutage mit zur Steenkampsiedlung….die Entwicklung einer Siedlung sollte nicht ignoriert werden…. mfg Malu Schwarz

  108. Ulrike 09/01/2021 - 20:56 Reply

    Gibt es auch schon einen Termin für die Ebertallee?
    Beste Grüße, Ulrike

    • Max 09/01/2021 - 22:31 Reply

      … der war schon vor dem Lockdown. ????

  109. STREUSALZ? | Die Steenkamper
  110. Max 25/01/2021 - 15:06 Reply

    … nun geht es wieder. ????

  111. Krista Deppe 26/01/2021 - 18:39 Reply

    Liebe Steenkamper,
    ich freue mich schon sehr auf die Jubiläumsbroschüre und hoffe, dass meine Zusage zu einem Preis als verbindliche Bestellung gewertet wird.
    Bei dieser Gelegenheit möchte ich noch anmerken, dass bei Eurer Umfrage, wie lange der Leser in der Siedlung wohnt, die Möglichkeit “nicht mehr” fehlt – das wäre bei mir der Fall: Ich habe meine ersten 20 Lebensjahre in der Siedlung gelebt und zehre noch heute (nach über 60 Jahren) noch immer von der schönen Zeit.
    Herzliche Grüße
    Krista

  112. Max 27/01/2021 - 07:02 Reply

    Vorbestellungen für unsere Festschrift bitte hier:
    https://www.steenkamper.de/index.php/festschrift-100-jahre-steenkampsiedlung/

  113. Artilleriekaserne zur Science City? | Die Steenkamper
  114. Viresha 01/04/2021 - 16:11 Reply

    April April hihihi

    • Max 01/04/2021 - 17:40 Reply

      aber die Flamingo-Dame aus dem Tierpark in Hamm ist letztes Wochenende tatsächlich gestohlen worden ????

  115. Friederike 01/04/2021 - 19:55 Reply

    Ich habs zuerst geglaubt!!! ????‍♀️

  116. Aprilscherz | Die Steenkamper
  117. Wo sind die E-Busse?! | Die Steenkamper
  118. neues Bio Café | Die Steenkamper
  119. Katrin Graefe 15/06/2021 - 23:15 Reply

    Lieber Max,

    vielen Dank für dein Engagement in der Siedlung. Diesen Text habe ich mit einiger Irritation gelesen und möchte ihn nicht unkommentiert lassen.
    Vielleicht liest du den Artikel mit etwas Abstand noch einmal und versuchst dir vorzustellen, welche Wirkung deine Wortwahl auf die Kinder haben könnte.
    Du sprichst hier über spielende Kinder, die, nebenbei bemerkt, nach langen Monaten des zu-Hause-im-Garten-Spielens endlich wieder draußen unterwegs sein können. Mit Begriffen wie „verstörend“, „Horden“, „es ist nicht schön auf sie zu treffen“, „überrannt“, „vertrieben“, „Angst“, „massive Außenwirkung“ schaffst du auf Boulevardpresseniveau öffentlich eine ungute, aggressive Stimmung. Du suggerierst, dass sie nicht “friedlich“ sind und sogar Erwachsene von der Vogelweide vertreiben.
    Im Ernst, welcher Erwachsene lässt sich denn von einer Gruppe spielender Kinder vertreiben? Wir reden hier nicht von pöbelnden Jugendlichen, sondern Kindern, vermutlich im Alter von 8-12 Jahren. Ich bin auch schon mehrfach auf die nerf-spielende Gruppe getroffen und war in kleinster Weise irritiert. Im Gegenteil, eher erfreut endlich mal wieder begeistert spielende Kinder zusehen, die sich kreativ aus Paletten Deckungen bauen.
    Man kann sicher lange über Für und Wider von Spielzeugwaffen und ihre möglichen Auswirkungen auf die menschliche Psyche diskutieren. Dies sollte dann aber in einem anderen Kontext stattfinden und insbesondere ohne öffentlich Stimmung gegen leicht identifizierbare Kinder zu machen.
    Wenn du dich von anderen Menschen gestört fühlst, könntest du sie direkt darauf ansprechen. Auf persönlicher Ebene miteinander ins Gespräch zu kommen kann eine gute Strategie für ein freundliches Miteinander und gegenseitiges Verständnis sein und viel für eine gute und freundliche Nachbarschaft bewirken.

    Ich hoffe doch sehr, dass wir nicht bald Schilder mit „Betreten verboten, Eltern haften für ihre Kinder“ auf der Vogelweide stehen haben.

    Viele Grüße,
    Katrin

    • Max 18/06/2021 - 10:06 Reply

      ja, diese Formulierungen habe ich so gewählt, da ich das so empfunden habe. Deswegen habe ich auch deutlich von meiner Wahrnehmung geschrieben. Es geht nicht darum etwas zu verbieten. Ich selbst habe drei Kinder und freue mich an den spielenden Kindern in der Siedlung. Aber dieses Spiel hat mich etwas verstört…

  120. Katharina Steinhoff 29/08/2021 - 21:38 Reply

    Ihr Lieben,
    Können noch andere Klassische Musiker im Saal vorspielen?
    GgLG KSTEINHOFF

    • Max 29/08/2021 - 21:40 Reply

      die Musikveranstaltungen organisierte bis jetzt immer Claus Thiele unser Saalverwalter.

  121. Max 01/12/2021 - 10:24 Reply

    🙂

  122. HVV Fahrplanwechsel – Veränderungen | Die Steenkamper
  123. Christina Kehmann 09/01/2022 - 13:06 Reply

    Ich bin entsetzt über den Leichtsinn. Es muss sich keiner wundern, wenn diese tolle Eintichtung wieder gesperrt wird. Danke an alle, die sich immer wieder um unsere tolle Steenkampsiedlung bemühen.

  124. Pamela 13/01/2022 - 10:44 Reply

    Da ich gerade zufällig einen Bericht dazu gesehen hatte: bitte ohne Holzfuß und keine Kränze oder Ähnliches

  125. Max 17/01/2022 - 21:36 Reply

    Danke an Sebastian für die tolle Arbeit!

  126. Philipp Schuldt 18/01/2022 - 10:01

  127. Philipp Schuldt 18/01/2022 - 10:01 Reply

  128. Jutta Baunach 19/01/2022 - 12:34

  129. Jutta Baunach 19/01/2022 - 12:34 Reply

    Ich bin schlicht und einfach begeistert! Gelungene Arbeit, hinter der mit Sicherheit sehr, sehr viel Mühe steckt.

  130. Carsten Lausen 02/02/2022 - 15:51 Reply

    Die Politk plant über Ebertplatz und Holstenkamp eine weitere Magistrale in Richtung Stadtzentrum. Die aktuelle Situation ist also nicht vorübergehend, sondern dauerhaft. Notkestraße und Ebertallee erschließen diese Magistrale für den Nordwesten und werden dauerhaft erheblich viel mehr Verkehr aufnehmen müssen. Der Ebertplatz wird dann ähnlich viel Verkehr aufnehmen als die Kreuzung Bahrenfelder Chaussee/Bornkampsweg mit regelmäßigen Staus, Lärm, Feinstaub und Luftverschmutzung.

  131. Max 02/02/2022 - 16:32 Reply

    Es geht in der Petition in erster Linie um den Fernverkehr, der durch die Stadt ausweicht um den Stau auf der Autobahn zu meiden. Damit bricht leider regelmäßig auch der innerstädtische Verkehr zusammen.

  132. Wiechmann 21/02/2022 - 08:41 Reply

    Ein Appell an die Hundebesitzer!
    Ich bin selbst Hundebesitzer und rege mich maßlos über die Hunde Hinterlassenschaften auf, welche in den Düngerwegen liegen gelassen werden! Gerade im Bereich des Kindergartens und der Grundschule. Ist es so schwer diese zu beseitigen? Es kann doch nicht sein, dass andere Leute diese Haufen entfernen! Ich habe schon mehrfach die Haufen, mitten auf den Wegen entfernt, welche nicht von meinem Hund stammen. Es gibt bei Budni Kotbeutel kostenlos! Helft mit die Siedlung sauber zu halten!!!

    • Ebertallee 21/02/2022 - 10:42 Reply

      Ich schließe mich dem Kommentar an. Auch auf dem Grünstreifen in der Ebertallee tritt man leider viel zu häufig in Hundekot. Danke an alle, die die Haufen ihrer Lieblingsvierbeiner richtig entsorgen.

  133. Maike Bohn 21/03/2022 - 18:38

  134. Maike Bohn 21/03/2022 - 18:38 Reply

    Wir sind vollends begeistert! Diese Festschrift ist mit Herz erstellt und erfasst nicht nur den Charme und die Seele der Siedlung, sondern enthält viele wertvolle Informationen und historische Abbildungen. Es bereitet uns große Freude, in die Schrift „einzutauchen“. Ganz herzlichen Dank für die Mühen!! Familie Bohn (ehemalige Grotenkamper)

  135. Sabine 29/03/2022 - 15:34 Reply

    ich ärgere mich ehrlich gesagt täglich über diese Beleuchtung, die gar nicht leuchtet! Ich verstehe nicht, wieso man – tatsächlich 150 + 250 also insgesamt 400.000 Euro – ausgibt, ohne eine einzige LAMPE im Luther Park zu errichten, wo jede Nacht Menschen ihre Hunde ausführen und diese Strecke als Transitstrecke nach Eimsbüttel nutzen. Zumal sie dort den gesamten Weg neu gemacht haben und es nicht geschafft haben, auch nur eine Lampe zu installieren. Muss da erst jemand überfallen werden oder versehentlich den Berg runter fahren im Dunkeln? Wer plant so hirnlos?

  136. Reinhard Schwabroh 01/04/2022 - 09:37 Reply

    Ach gut, danke für die Info. Ich hatte mich schon gewundert, warum teilweise diese Schneemassen so schnell geschmolzen sind. Orte im Sonnenschatten sind übrigens weniger betroffen.
    Einen guten Tag noch und viele kräftige Ideen.

  137. Max 28/05/2022 - 19:14

    %%CHANGEAUTHOR%% changed the ticket status to %%STATUS_solved%%

  138. Hartmut Hanst 20/06/2022 - 18:58 Reply

    Ist doch keine Frage, dass für die Ebertallee eine 30km Begrenzung durchgesetzt werden muss. Ich bin übrigens am 19.5.45 in der Ebertallee 176 geboren. Die Ebertallee war seinerzeit unsere Spielstraße. gefährlich war es damals schon zu Zeiten, in denen jeder Autobesitzer und/oder Autofahrer uneingeschränkt der wahre König und Vollstrecker der Straße war????

  139. Christina Lehmann 21/06/2022 - 15:37 Reply

    Hallo Hartmut, wir waren Spiel- und Klassenfreunde, denn auch ich bin in der Ebertallee aufgewachsen. Ich finde auch früher war es schon gefährlich, aber die Ebertallee muß verkehrsberuhigter werden. Liebe Grüße von Christa geb. Berger

    • Hartmut Hanst 21/06/2022 - 21:23 Reply

      Mensch Christa, das ist ja schön, dass ich nach bald 60 Jahren von Dir höre. Wobei – wir hatten kürzlich ein Klassentreffen der Grundschule und Anke (ehemals Erichsen) erzählte, dass Du auch zum Treffen kommen wolltest. War aber nix. Schade. Ich glaube, wir hätten eine Menge zu erzählen, wenn wir uns mal treffen. Das sollten wir doch mal „in Angriff“ nehmen. Meine Tel ist 01729120316. meine Emailadresse – wie sollte es anders sein???? – hartmuthanst@gmail.com

  140. Katja Fritz 26/08/2022 - 06:55 Reply

    Hallo,

    ich möchte zwei Kinder für den Steenkamplauf anmelden. Theo hab ich bereits registrieren können, bei meinem zweiten Sohn (Fiete Fritz, Geboren 2016) funktioniert es nicht mehr-da meine Mailadresse schon registriert ist…
    Was jetzt? Schöne Grüße, Katja Fritz

  141. Max 26/08/2022 - 07:49 Reply

    wenn dieser Fall eintritt, einfach eine Email an anmeldung(at)steenkamper.de
    oder telefonisch 65914134

  142. Fidi 27/10/2022 - 23:09 Reply

    Find ich gut!!! Wer hat Lust sich zu einem “public not viewing” zu treffen in einer der Kneipen, die sich entschieden haben keine Spiele zu zeigen?

  143. H. Lierl 05/11/2022 - 10:30 Reply

    Die Textpassage im obigen Bericht:
    “Längerfristig wäre es dann auch schön, wenn wir als direkte Anwohner auch die Möglichkeit hätten uns an das Fernwärmenetz anzuschließen”
    ist mir viel zu lasch….
    Wir sollten aktiv werden und mit Nachdruck betreiben, dass die Steenkampsiedlung jetzt mit dem Bau der neuen Fernwärmetrasse an das Fernwärmenetz angeschlossen wird.
    Die Heimstättervereinigung könnte da Vorreiter sein, um bei den zuständigen Stellen vorstellig zu werden.

  144. Holger Lierl 01/02/2023 - 18:12 Reply

    Der folgende Punkt, den BaT im Protokoll der Sondersitzung des Sonderauasschusses vom Nov 22 gemacht hat, ist genau das , was ich seit längerem als Idee mit mir herumtrug. Dafür würde ich jederzeit weitere Argumente anzuführen versuchen, um es durchzusetzen.
    Hier das Zitat aus dem Protokoll:
    ” Aus dem öffentlichen Beteiligungsprozess aus dem Jahr 2021 sei vielfach der Wunsch geäußert worden, einen zentralen Marktplatz zu schaffen, der
    identitätsstiftend sei sowie Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, gegebenenfalls eine Bühne und Verweilmöglichkeiten anbiete. Gerade das notwendig Lebendige an so einem zentralen Platz könne eigentlich nur durch massive Einbindung der Bevölkerung in die Planung hervorgebracht werden. Daher schlage BaT vor, für die Planung eines zentralen Platzes in der Science City Hamburg Bahrenfeld einen Bürger:innenrat einzusetzen. Wie stehe die Politik dazu und wie unterstütze sie dieses Vorhaben?”

  145. Alexy-Girardet 01/04/2023 - 12:38 Reply

    endlich mal wieder ein Aprilscherz, danke Max.
    Grüße

  146. Max 03/04/2023 - 10:09 Reply

    Danke an Fidi für die schöne Idee und den so schön geschrieben Text!

  147. Roland 02/08/2023 - 19:35 Reply

    Die Stadt möchte den Sportplatz mit insgesamt sechs Riegeln bebauen, von denen zwei fünfgeschossig sein sollen.
    Erschlossen wird das Gelände einzig über die Wichmannstrasse.
    Es sollen um die 130 WE mit 400 Plätzen entstehen.
    Hier der Link zur Präsentation
    https://www.hamburg.de/contentblob/17273872/c9b4ac52adb142a94e0e30a845441013/data/praesentation-wichmannstrasse.pdf

  148. Katja 07/08/2023 - 13:50 Reply

    Im Rahmen der geplanten Geschosse vier bis fünf findet sich derzeit eine Anwohner-Initiative der ansässigen Straßen, welche sich hierzu an die Adressaten Senatorinnen wendet.

    Diese nimmt Bezug zum Milieugeschützten Stadtteil Bild, der desolaten Verkehrssituation sowie noch unzureichender Planung der zu verschulenden Kinder.

    Des Weiteren wird durch eine Anwohnerin eine Infrastrukturelle Veränderung am Osdorfer Weg im Rahmen der Etablierung von Fahrradwegen berichtet. Hier sei eine Fällung von 17 alte Bäume auf dem Mittelstreifens geplant. Genaue Recherchen sind hierzu noch ausstehend. Der Bauplan sein kürzlich beschlossen.

  149. Roland 10/08/2023 - 11:16 Reply

    Das Abendblatt hat über die Pläne der Behörde und die Reaktion der NachbarInnen berichtet.
    https://www.abendblatt.de/hamburg/altona/article239148071/Viel-zu-gross-Anwohner-wehren-sich-gegen-Fluechtlingssiedlung.html

  150. Katja 19/08/2023 - 17:52 Reply

    Liebe Steenkamper,
    Gestern hat der NDR berichtet!

    Wir wünschen uns eine rege Beteiligung an unsere Unterschriften- Sammlung! Diese liegt derzeit im Grotenkamp 60 aus und freut sich über deine/ eure Unterschrift. Wir möchten dies symbolisch am 28.8. auf der öffentlichen Anhörung unserer Senatorin überreichen und unseren Anliegen Nachdruck verleihen.

    Wir betonen neue Nachbarn mit Geflüchteten Status zu begrüßen. Auch eine spätere Umwandlung in sozialen Wohnungbau ist relevant. Gleichzeitig distanzieren wir uns deutlichst von der im Stadtteil stattfindenden AFD Polemik mit Artikeln, Hetze, Mitgliedschaftsanträgen, Flyern etc !!!
    Wir wünschen uns eine kluge, nachhaltige und gelingende Integrations Möglichkeit mit Zusammenfassung der Spielplätze Gayesweg /Neubaugebiet, ein Mobilitäts Hub, nutzbar für alle Nachbarn, eine garantierte Beschulung der Grundschüler an der Grundschule Groß Flottbek (nicht Mendelsonschule). Zum Erhalt des umliegenden Stadtbildes, angrenzend an den unter Mileuschutz stehenden Grotenkamp, fordern wir die Begrenzung der Stockwerke auf maximal drei!
    Wir wünschen die Mitgestaltung an einem „runden Tisch“ und freuen uns auf Austausch mit Abgeordneten, Senatoren und euch!

    https://www.ndr.de/nachrichten/info/Hamburger-wehren-sich-gegen-geplante-Gefluechtetenunterkunft,ndrinfo49404.html

  151. Katja 20/08/2023 - 00:43 Reply

    Vielleicht habt ihr ja gute Ideen die am 28.8. vorgestellt werden können ? Die zum Ideenaustausch des Anliegen beitragen können?
    Besten Dank für eure Engagement schon mal vor ab!

  152. Katja 20/08/2023 - 00:44 Reply

    Vielleicht habt ihr ja gute Ideen die am 28.8. vorgestellt werden können ?

  153. Erinnerung | Die Steenkamper
  154. Katja 30/08/2023 - 10:04 Reply

    ****** DAS WICHTIGSTE ZU ERST ****
    Bitte kommt am JETZT am Donnerstag den 31. August 2023, um 18:00 Uhr zum Rathaus Altona (Kollegiensaal), Platz der Republik 1, 22765 Hamburg
    *****************

    Liebe Nachbarn,

    ich hatte das zweite Telefonat mit Herrn Schomacker, dem Sprecher vom “Dachverband für erfolgreiche Integration”. Er berät Gruppen wie unsere seit 2016 und verfügt über wertvolles Wissen und Erfahrung.

    Seine Botschaft ist klar:
    – Wir müssen einen Bürgervertrag mit dem Senat erwirken.
    – Die Entscheidung liegt beim Senat, das Bezirksamt setzt um.
    – Wenn wir vor dem Senat geschlossen, professionell, organisiert und klar auftreten können wir was erreichen!

    Frau Lotzkat muss dem Senat folgen. Sie kann Druck auf die Politik machen, wenn wir Druck auf sie ausüben. Das werden wir auch tun. Und auf ihr Wort ist verlass, was laut Herrn Schomacker selten ist in der Verwaltung! Aber der Senat muss verstehen, dass wir Engagiert sind und nicht nur ein kleines Wut-Feuerchen was morgen vorbei ist.

    Wir haben gestern Lotzkat unsere Entschlossenheit gezeigt.

    Das Gleiche müssen wir nun nochmal am Donnerstag 18 Uhr im Senat tun.

    Daher rufe ich euch alle DRINGEND dazu auf, uns am kommenden Donnerstag, den 31. August 2023, um 18:00 Uhr bei der Senatssitzung zu zeigen!

    Eure geballte Präsenz ist von großer Bedeutung. Das Signal muss deutlich sein: 100 Nachbarn sind eine klare Ansage! Nur Gemeinsam sind wir stark und können unsere Interessen vertreten.

    Ich werde heute Abend Fragen vorbereiten, mit euch teilen und bis morgen, 15 Uhr, beim Senat einreichen.

    Ohne eure Anwesenheit am Donnerstag wird alle investierte Energie verpuffen.

    Entschuldigt bitte die Dringlichkeit und den Pathos des Aufrufs, aber wir müssen Fahrt aufnehmen. die Zeit drängt leider aber wir können noch etwas erreichen.

    Beste Grüße,
    Familie Otto/Tschentscher

  155. beleuchtete Joggingstrecke | Die Steenkamper
  156. Kerstin 03/12/2023 - 02:28 Reply

    Der Steenkamp -Adventskalender
    Ist eine schöne Idee!
    Vielen Dank dafür.

  157. Pamela 05/12/2023 - 17:16 Reply

    Hierzu hab ich eine Frage:
    Gilt das auch, wenn man keinen Fußweg vor dem Grundstück hat, sondern – wie hier in der Siedlung vielerorts – direkt die Straße?
    (Abgesehen davon, dass es im guten Miteinander auch dann Sinn macht, das Stück vor dem Grundstück frei zu räumen…)

    • Max 05/12/2023 - 17:17 Reply

      Ja

  158. Reinhard Schwabroh 01/04/2024 - 11:23 Reply

    Während der Bauarbeiten wird oben über der Baustelle eine hölzerne Plattform errichtet für die Fußgänger mit Rolltreppen und einer Rutsche von oben zum Tauschhäuschen.

  159. Christina Lehmann 01/04/2024 - 15:20 Reply

    Ich hoffe es ist ein Aprilscherz

  160. Gärtner Kristiana 01/04/2024 - 17:58 Reply

    Moin, was soll das denn? Ich bin empört, auch wenn ich es für einen Aprilscherz halte. Damit habt ihr mir den Ostermontag madig gemacht. So geht man nicht mit Menschen um. Ihr solltet euch schämen!!!!!

  161. Max 01/04/2024 - 18:03 Reply

    … es ist doch mittlerweile fast eine Tradition.
    In den letzten Jahren habe ich immer eine „April“-Meldung veröffentlicht.
    Beim genaueren Lesen sollte das eigentlich auffallen.
    Siehe: https://www.steenkamper.de/index.php/category/april/

  162. Rita 01/04/2024 - 19:04 Reply

    Als Anwohner des Fernwärmetrasse Baustellen Wahnsinn – Zum Hünengrab finden wir so Scherz Meldungen 🤮 seid froh das ihr Ruhe habt.

  163. Hans 02/04/2024 - 08:56 Reply

    Den Teil des Aprilscherz mit der Geothermie fände ich für den Steenkamp in der Tat klasse. Auf dem Platz könnte man mehrere Bohrungen durchführen ohne Bäume, Gärten, Häuser oä. zu schaden. Mit der Tiefenbohrung könnte man mehrere Häuser im Umkreis nachhaltig und günstig beheizen. Von den Bohrungen und den Leitungen ist danach nichts zu sehen. Da im Umkreis schon 2-3 Bohrungen existieren (ich selber besitze eine), sollte es geologisch und technisch realisierbar sein.

    VG, H

  164. Annegret Lührs 05/04/2024 - 10:59 Reply

    Ein Aprilscherz ist ein Scherz.
    Hinterher freuen sich alle, dass es nur ein Scherz war.

  165. Edith 22/04/2024 - 13:58 Reply

    Es geht ja nicht nur um die Baustellenzeit. Nach Fertigstellung wird das eine Einbahnstraße werden, wo soll sonst der Platz für einen Radweg herkommen?

    • Max 22/04/2024 - 17:42 Reply

      Einbahnstraße??!
      Das ist so nicht richtig.
      Es wird nur die „unechte Zweistreifigkeit“ aufgehoben und es bleibt pro Richtung ein Fahrstreifen für den PKW&LKW Verkehr und ein Radfahrstreifen pro Richtung. Also keine Einbahnstraße!!
      Und die Bauzeit ist mit etwa 8 Wochen angegeben….

  166. Andre 12/05/2024 - 15:33 Reply

    Guten Tag!

    Ist für dieses Jahr noch ein Flohmarkt angesetzt?

    Mit freundlichen Grüßen André Bartels

    • Max 12/05/2024 - 19:12 Reply

      es ist keine Steenkamper Veranstaltung. Die SPD hat den Flohmarkt immer ausgerichtet. Es wäre sicher gut da mal nachzufragen?

  167. W. Altekrüger 19/05/2024 - 15:49 Reply

    Wann ist SPD-Flohmarkt auf dem Flottbeker Markt?

    • Max 19/05/2024 - 16:14 Reply

      Gute Frage 😀
      Es stehen doch Wahlen an, da könnte die SPD doch mal wieder einen Flohmarkt machen 👍🏼

  168. Dagmar Baur 17/06/2024 - 00:27 Reply

    Es ist nicht zu fassen, was in Hamburg unter „grüner“ Politik möglich ist!!
    Hitzewellen, Waldbrände, Überflutungen und hier wird bei jeder Gelegenheit weiter gefällt und versiegelt.

  169. Klaus Menzel 22/06/2024 - 19:03 Reply

    Wir sind sehr froh über die Tauschbox und räumen dort auch oft auf. Immer wieder findet man ansonsten nützliche und wertvolle Gebrauchsgegenstände im Müll. Was für eine Ressourcenverschwendung! Umso wichtiger die Tauschbox, über die man die Gelegenheit hat, derartige Gebrauchsgegenstände, die man selbst nicht mehr benötigt, anderen Leuten zur Verfügung zu stellen … Aber:
    WARUM IST DIE BOX ZUR ZEIT SO OFT GESCHLOSSEN ?
    Ich bitte um eine Nachricht.

    • Max 22/06/2024 - 19:06 Reply

      Diese Frage kann der Ausschuss wahrscheinlich beantworten:
      Ausschuss tauschen, helfen, teilen (Tauschhäuschen)
      Endrik Schiemann, Tel. 0152 34287807 endrikschiemann(at)gmx.de

  170. Andrea 23/06/2024 - 18:22 Reply

    Das wäre ja der gleiche Termin wie der Flohmarkt in der Waitzstraße, und vielleicht nicht so schlau…

  171. JS 28/06/2024 - 11:53 Reply

    Hallo,

    oh — leider zu spät gesehen. 🙁
    Wir fänden es toll, wenn dort ein Basketballkorb stehen könnte.

    Gibt es ein Protokoll und/oder eine Kontaktadresse?

    • Max 28/06/2024 - 12:00 Reply

      am besten mal an das technische Rathaus Altona wenden.

Comments are closed.