Heimstättervereinigung Steenkamp e.V. gegr. 1920

1

100 Jahr Veranstaltungen – Absage

Liebe Steenkamperinnen und Steenkamper,

wir haben uns im Vorstand eingehend beraten, wie wir unter den ungewissen und schwierigen Umständen mit den weiteren geplanten Jubiläumsveranstaltungen umgehen können. Wir haben dabei die verschiedenen Rückmeldungen abgewogen, die wir aus der Nachbarschaft und von den OrganisatorInnen bisher erhalten haben. Dabei sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es das Beste sein wird das Jubiläum auf das nächste Jahr auszuweiten und möglichst viele der geplanten Veranstaltungen auf 2021 zu verschieben. Dann ist der Spuk hoffentlich vorbei und wir können wieder unbefangen feiern. Wir hoffen, dass diese Entscheidung in Eurem Sinne ist und hoffen auf Euer Verständnis.    
Auch der Saalbetrieb kann bis auf weiteres nicht wieder aufgenommen werden, da die gesetzlichen Vorgaben dies nicht erlauben und weil es uns nicht möglich erscheint, ehrenamtlich ein Hygienekonzept zuverlässig umzusetzen und zu kontrollieren – nicht zuletzt auch um den BewohnerInnen des Steenkamp 37 gerecht zu werden, mit denen die SaalnutzerInnen das Treppenhaus teilen. 

Nicht nur der Saalbetrieb ist bis auf weiteres komplett zum Erliegen gekommen, sondern auch alle anderen Aktivitäten, die zumeist ja in dem Sinne unserer Vereinstätigkeit darauf angelegt sind, Menschen zusammenzubringen. Das ist in diesen Zeiten nicht möglich.

Auch ob bzw. wann und ggf. wie die Mitgliederversammlung 2020 nachgeholt werden kann (z.B. online) oder ob sie ersatzlos gestrichen werden kann, ist derzeit noch nicht absehbar, wird aber voraussichtlich bis August 2020 entschieden werden.

Es steht deshalb auch fest, dass wir unser Sommerfest nicht im gewohnten Umfang oder evtl. sogar gar nicht stattfinden lassen können.
Das ist alles sehr schade, aber es sind sinnvolle Maßnahmen, damit wir nicht leichtfertig die Gesundheit unserer Nachbarn und Freunden aufs Spiel setzen.
Es wäre nicht schön, wenn wir in unserer Steenkampsiedlung der Herd der Neuinfektion werden würden.

Wir hoffen, wir können im kommenden Jahr unsere zahlreichen Jubiläumsveranstaltungen nachholen.

Bestehen bleiben in diesem Jahr:

Steenkamper historischer online Rundgang
Alle digital verfügbaren Steenkamp-Geschichten und Bilder sind in einer Online-Karte miteinander verknüpft.
Die „Geschichtswerkstatt Steenkamp“ hat viel alte Geschichten ausgegraben.
Mit einem Smartphone oder einem Tablet kann die Siedlungs Geschichte(n) hautnah erlebt werden.
Die Karte wird ständig überarbeitet, erweitert und ergänzt.
Zugang hier


Spannende Siedlungsgeschichte(n): neu entdecken
Steenkamper Kalenderblätter

Im Jubiläumsjahr 2020 werden an wechselnden Orten monatlich neue Tafeln mit Bildern und Texten zu jeweils einem interessanten Aspekt der Siedlungsgeschichte aufgestellt, auch mit Blick auf heute.
Wussten Sie, dass es in der Siedlung früher viele kleine Läden gab? Manches wurde aus dem umgebauten Wohnzimmer verkauft, anderes mit der Schott’schen Karre ausgefahren.
Wir berichten über die Steenkampschule, die im ehemaligen Offizierskasino Notkestraße 23 untergebracht war und die weitere Entwicklung, nachdem diese Schule bald nicht mehr für die große Kinderzahl der Erstbezieher ausreichte.
Künstler in der Siedlung, die Sozialstruktur im Wandel der Zeit, die Verkehrsanbindung oder die Rolle der „Pro“ und viele andere Themen reizen zum Entdecken und Weiterforschen.
An einem zentralen Ort der Siedlung (um die Vogelweide herum) finden Sie ab Januar 2020 jeweils einen Hinweis, wo die nächste Tafel zu finden ist. Dort werden die Tafeln anschließend auch in einer monatlich wachsenden Ausstellung zusammengefasst gezeigt. Viel Spaß beim Entdecken!
Claus Thiele und Johannes Vollmer
Steenkamper Kalenderblätter


Kunst (in) der Steenkampsiedlung
Steenkamper Künstler der Hamburgischen Sezession
Erich Hartmann, Georg Hempel, Hilge Nordmeier

Geplant ist eine Strassennamen Aktion und eine Schaufenster-Ausstellung.
Über die Termine werden wir noch informieren.


Fotoplakat Aktion (mit dem umgedrehten Blumen Topf)

findet nicht wie angekündigt statt. Es werden keine Fotografen von Tür zu Tür kommen und Bilder von Bewohnern in ihren Haustüren machen. Wir wollen kein falsches Zeichen setzen, daher fällt die Aktion wie bisher geplant aus, macht aber bitte selber Fotos aus Eurer häuslichen Isolation (mit Blumentopf?) und schickt sie uns?

Die Aktion wird sicher im nächsten Jahr wieder aufgegriffen.

Liebe Steenkamper, bleibt gesund!

Max •


Previous Post

Next Post

Kommentare

  1. Malu schwarz 13/05/2020 - 10:28 Reply

    Ich möchte hier mal Danke sagen für die ganzen Informationen und die tolle Ehrenamtliche Arbeit!!Ebenso für die Aktionen die trotz Corona möglich gemacht werden ganz toll!

Schreibe einen Kommentar zu Malu schwarz Antworten abbrechen

Your email address will not be published / Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: